DIE BESTEN ZITATE ÜBER CHARLES BUKOWSKI (TEIL 6): FRAUENHELD [BURKHARD LINDNER]

x

hc30

x

DIE BESTEN ZITATE ÜBER

x

CHARLES BUKOWSKI

(TEIL 6)

x

FRAUENHELD

x

VON

x

BURKHARD LINDNER

x

hc12

x

„Bukowski ist kein lüsterner Libertin und kein Frauenheld.
Seine ehrliche Obszönität unterscheidet sich von der offiziell
gewahrten Doppelmoral, die die Grenze zwischen öffentlicher
Ordnung und privater Schweinerei bewacht. Es sind ganz 
unterschiedliche Erfahrungen des Geschlechts, eine Skala
des Bedürfnisses, der Ängste, der Obsessionen und des 
kurzen Glücks. Es ist noch viel von dem da, was in der
Pubertät das Geschlecht zum unerfaßlichen Kontinent
macht. Bukowskis Sauf- und Liebesgeschichten ent-
halten mehr Zärtlichkeit als alle glanzpolierten
Liebesfilme zusammen.“

x

hc11

x

DIE BESTEN ZITATE ÜBER CHARLES BUKOWSKI (TEIL 3): PUSSYSCHLECKER [LINDA KING]

x

hank3

x

DIE BESTEN ZITATE ÜBER

x

CHARLES BUKOWSKI

(TEIL 3)

x

PUSSYSCHLECKER

x

VON

x

LINDA KING

x

hc11

x

„Und was mir noch gefallen hat,

war deine versiffte Wohnung.

Bierflaschen auf dem ganzen

Fußboden und überall. Fleckiges

Geschirr, verkrustete Scheiße in

der Kloschüssel, und mehrere

Dreckränder in deiner Badewanne.

Und all die rostigen Rasierklingen

rings um die Wanne und auf dem

Waschbecken. Ich hab‘ gleich gewußt,

daß du Pussy schleckst.“ :knutsch:

x

hc21

x

DIE BESTEN ZITATE DES CHARLES BUKOWSKI (TEIL 79): DIE HILFE EINER LADY

x

hc30

x

DIE BESTEN ZITATE DES

x

CHARLES BUKOWSKI

(TEIL 79)

x

DIE HILFE EINER LADY

x

hc11

x

„Als erstes besorgte ich mir eine Flasche

und nach einem Drink und nachdem

ich zwei Kakerlaken erlegt hatte,

fühlte ich mich schon wie zuhause.

Dann ging ich ans Telefon und versuchte

eine Lady anzurufen, von der ich annahm,

sie würde mir vielleicht helfen,

aber sie war nicht da. Offensichtlich

half sie gerade einem anderen.“

x

hc12

x

DIE BESTEN GEDICHTE DES CHARLES BUKOWSKI (TEIL 40): THE SHOWER

x

hank3

x

DIE BESTEN GEDICHTE DES

x

CHARLES BUKOWSKI

(TEIL 40)

x

THE SHOWER

x

hc11

x

x

we like to shower afterwards
(I like the water hotter than she)
and her face is always soft and peaceful
and she’ll wash me first
spread the soap over my balls
lift the balls
squeeze them,
then wash the cock:
„hey, this thing is still hard!“
then get all the hair down there,-
the belly, the back, the neck, the legs,
I grin grin grin,
and then I wash her. . .
first the cunt, I
stand behind her, my cock in the cheeks of her ass
I gently soap up the cunt hairs,
wash there with a soothing motion,
I linger perhaps longer than necessary,
then I get the backs of the legs, the ass,
the back, the neck, I turn her, kiss her,
soap up the breasts, get them and the belly, the neck,
the fronts of the legs, the ankles, the feet,
and then the cunt, once more, for luck. . .
another kiss, and she gets out first,
toweling, sometimes singing while I stay in
turn the water on hotter
feeling the good times of love’s miracle
I then get out. . .
it is usually mid-afternoon and quiet,
and getting dressed we talk about what else
there might be to do,
but being together solves most of it
for as long as those things stay solved
in the history of women and
man, it’s different for each-
for me, it’s splendid enough to remember
past the memories of pain and defeat and unhappiness:
when you take it away
do it slowly and easily
make it as if I were dying in my sleep instead of in
my life, amen.

x

hc21

x