SKIZZEN EINES VERRÜCKTEN (TEIL 1): COLA-RUM & HEISSE MIEZEN

nancy3

x

SKIZZEN EINES VERRÜCKTEN

(TEIL 1)

x

COLA-RUM & HEISSE MIEZEN

x

x

ss

x

Naja, es steht im Moment eigentlich nicht schlecht, denn ich bin noch am Leben,
und die Ratten tummeln sich zwischen den Rum-Flaschen … Wer ich bin? Das
ist ’ne gute Frage. Ich glaube nämlich, daß ich selbst nicht weiß, wer ich bin.
Nur soviel: ich wohne in einem schönen Haus an der Ostsee ganz in der Nähe
vom Schönberger Strand. Hätte ich mir natürlich niemals leisten können als
versoffener Trunkenbold. Meine lieben Eltern haben es mir vererbt, damit
ich nicht unter einer Brücke schlafen muß. Ansonsten muß ich sagen, daß
ich tatsächlich verrückt bin. Letzte Woche war ich zum Beispiel 4 Tage am
Stück auf GBL, bis ich so am Arsch war, daß ich beim Blick in den Spiegel
Polizeiwagen auf mich zurasen sah! Aber wer in seinem Leben so an die
7500 mal verkatert aufgewacht ist, muß ja wohl paranoid sein. Danach
pennte ich 20 Stunden …
Als ich wach wurde, mußte ich seltsamerweise daran denken, wie ich mit
19 nach St. Pauli zog und schon in der ersten Nacht besoffen über eine
Brücke wankte und die erste Nutte ansprach, die mir übern Weg lief.
Wir rutschten auf dem Eis aus – es muß Januar 1990 gewesen sein -,
betrunken (= ich) und umnebelt (= die Lady von der Straße), halfen
uns gegenseitig wieder auf die Beine und lachten, lachten bis uns die
Tränen kamen. Hm, keine Begegnung war je so unschuldig oder
bedeutete so viel, und jetzt nach meinem GBL-Rausch erinnerte ich
mich auch wieder an ihren Namen, ja, und an die Farbe ihrer Augen
und das Muttermal auf ihrer linken Schulter. Es war der zärtlichste
Augenblick in meinem Leben …

x

my feet

x

Und wenn ich noch was von mir erzählen darf: ich habe einen Fuß-
fetisch oder wie man das nennt. Es ist doch wundervoll und geil
zugleich, wenn man einer heißen Schnecke mit zarten Füßen sanft
die Fußsohlen leckt und an sämtlichen Zehen lutscht und saugt. Da
habe ich wirklich Glück, denn seit zirka einem halben Jahr bin ich
mit so ’ner süßen, 19-jährigen Mieze (ich nenne sie auch „Mieze“)
zusammen, die mein Gelutsche liebt. Manchmal habe ich das
Gefühl, sie liebt mein Gelutsche an ihren Füßen sogar mehr als
mein Gelutsche an ihrer süßen Muschi! Jetzt möchtet ihr vielleicht
wissen, wie die Mieze ausschaut, oder?! Sie hat mir immerhin
erlaubt, dieses Strandfoto von ihr zu posten (neben dem Fußfoto
weiter oben):

x

me5

x

Was so eine junge Mieze wie die „Mieze“ von einem lausigen 
Rum-Trinker wie mir eigentlich will, kann ich euch leider nicht
sagen. Schätze, ich frage sie einfach mal. Bis demnächst dann,
Freunde …

x

2 Gedanken zu “SKIZZEN EINES VERRÜCKTEN (TEIL 1): COLA-RUM & HEISSE MIEZEN

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s