DIE BESTEN ZITATE DES CHARLES BUKOWSKI (TEIL 132): TRINKE ALLEIN

x

hc101

x

DIE BESTEN ZITATE DES

x

CHARLES BUKOWSKI

(TEIL 132)

x

TRINKE ALLEIN

x

hanker12

x

„Ich habe festgestellt, daß es am besten ist,

wenn ich allein trinke. Eine Dose nach der

anderen, angereichert mit einem halben

Liter Whisky. Ich werde so voll, daß ich

links und rechts die Wand berühre; ich

fühle mich, als wäre ich abgefüllt mit

Orangen und gleißenden Sonnen, und

das Radio dudelt, und ich haue vielleicht

auf die Tasten und schaue auf das rissige

tintenklecksige Wachstuch auf dem

Küchentisch. Ein Leben in der Hölle,

nicht bloß eine Saison. Der Gestank

von allem. Das Älterwerden. Menschen,

die zu Warzen werden. Alles geht aus

dem Leim. Am Hemd fehlen 2 Knöpfe,

weil es so spannt über dem Wanst.

Die Aussicht auf das dumpfe Hämmern

weiterer Arbeitsstunden; Stunden, die

im Kreis rennen wie Hühner. Und ich

hebe das Glas und schütte den Sprit

in mich rein, weil es das einzig

Vernünftige ist. Ich kann überhaupt

nichts ansehen, ohne daß ich mich

am liebsten zerreißen möchte …

Trinken ist eine Form von halbem

Selbstmord, die mir gestattet, mich

umzubringen und dann wieder ins

Leben zurückzukehren. Trinken ist

einfach die Klebmasse, die mir Arme

und Beine zusammenhält.“

x

hc19

x

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s